Posts

Es werden Posts vom August, 2009 angezeigt.

Väter, Hormone, Rote Autos und die Mehrweiberei

Bild
Heute will ich einen Blick auf ein Hormon werfen, dass stellvertretend für "typisch männliches" Verhalten steht. Es wird assoziiert mit Selbstüberschätzung, Aggression, sexualler Umtriebigkeit und der Midlife-Crisis: das Teststeron. Weiß jemand, ob der berühmte Ferrari Testarossa rein zufällig so heißt? "Roter Kopf" - hmmm, wofür könnte das eine Methpaher sein?
Die Struktur des männlichen Sexualhormons Testarossaron

Der Anlass für diese Überlegungen ist eine Meldung über eine aktuelle Studie. In dieser wird (anhand von polygamen Gesellschaften im subäquatorialen Afrika) belegt, dass Testosteron schädlich für die Familie ist - ein weiterer Fall von Wissenschaft im Zeichen des "DUH!"
Männer mit einem hohem Spiegel des Hormons widmeten ihrer Frau und ihren Kindern weniger Zeit, vebringen ihre Zeit also vermutlich damit, anderen Frauen hinterherzusteigen. Andererseits ist auch bekannt, dass verheiratete Männer und noch mehr Väter einen Rückgang des Testosterons …

Wissenschaft kann so grausam sein

Bild
Manchmal müssen Wissenschaftler ziemlich grausame Dinge tun. Ich kenne eine Biologin, die für eine Studie vier Wochen lang ein Dutzend Sittiche füttern musste, die danach alle unters Messer kamen, um ihre Hirnentwicklung zu vergleichen. Ein anderer Biologe hatte lange Zeit nichts anderes zu tun als Insekten zu fangen, zu zählen und ihre Kadaver zu entsorgen. In meiner Zeit als Medienforscher musste ich mir persönlich und meinen Testpersonen Steffelweise Daily Soap-Folgen antun. Auch nicht sehr schön.

Aber ein Dr. Kochanska et al. von der University of Iowa waren schon besonders fies: sie gaben ihren Testpersonen, kleinen Kindern in diesem Fall, ein Spielzeug in die Hand, und betonten, wie wichtig und wertvoll es ihnen sei. Doch die falschen Forscher hatten das Stück vorher so präpariert, dass es in der Hand des Kindes in kürzester Zeit spektakulär zerbrechen musste. Die Wissenschaftler setzten sich also daneben, sahen zu wie der kleine Krabbler das vermeintlich kostbare Stück in Trümm…

Papas Rechte

Bild
Nein, das ist kein Text über das neue Unterhaltsrecht. Ich hoffe sehr, dass mich das nie betreffen wird, genau so wie nur ein Bruchteil aller Väter jemals damit zu tun bekommt - und dass unter den unschönen Umständen einer Scheidung, Trennung, der Belastung für die Kinder...

Hier geht es um ein Leiden, dass fast alle jungen Väter betrifft. Mir ist klar geworden, dass ich nicht alleine damit bin, als ich ein seltenes Väterfrühstück mit meinen Kumpels genießen durfte (in der Ferienzeit kommt die ganze weltenbummelnde Bagage wieder nach Hause wie ein Schwarm Zugvögel). Während wir uns über Gott-weiß-was unterhalten haben (Motorräder? Fußball? Bier?) massierte ich mir geistesabwesend das rechte Handgelenk und klagte schließlich, dass ich dort seit Brainbugs Geburt immer mal wieder Schmerzen hatte - worauf jeder einzelne von meinen Freunden wissend nickte.

Autsch! Außerirdische, wir kommen in Frieden, haben keine Kleider aber dafür auch keinen Bierbauch.

Wie sich herausstellte, hatte jeder de…