Posts

Es werden Posts vom Juni, 2016 angezeigt.

Nicht das Alter des Vaters steigert das Risiko für Autismus, sondern andersherum - oder?

Bild
Es ist wissenschaftlich gut belegt, das das Alter des Vaters ein Faktor für die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Kind autistische Merkmale zeigt. Es galt als wahrscheinlich, dass Mutationen in den Spermien, in zunehmendem Alter vermehrt, die Ursache sind. Eine neue Untersuchung zeigt, dass diese Erklärung nur einen kleinen Teil des zusätzlichen Autismusrisikos abdeckt - rund 20 Prozent. Über den Rest herrscht Unklarheit, und wie die Mathematiker sind, haben sie die Kausalität in ihrer Theorie einfach umgedreht. Nicht das Alter des Mann bei der Zeugung beeinflusst das Risiko, sondern sein genetisches Risko beeinflusst das Alter, in dem er Kinder zeugt.